Bitte drehen Sie Ihr Gerät, damit Ihnen der Inhalt richtig angezeigt wird!
Folgen Sie uns auf Facebook

Kurs schult ehrenamtliche Vormünder

Der Sozialdienst katholischer Frauen (SkF) Recklinghausen e.V. sucht ehrenamtliche Vormünder für Kinder und Jugendliche.

Am Donnerstag, 19. Juli, startet dazu eine dreiteilige Schulung, die auf die verantwortliche Aufgabe vorbereitet. Die Teilnahme ist unverbindlich und kostenlos.

Kinder, die keine Eltern mehr haben oder deren Eltern das Sorgerecht entzogen worden ist, leben in einem Heim oder in einer Pflegefamilie. Dort werden sie betreut. Die Kinder brauchen aber auch einen Vormund, der ihre Interessen vertritt. Da geht es um die Zustimmung zu einer Zahnspange, um die Anmeldung an der neuen Schule oder auch um den Umzug aus dem Kinderheim in das betreute Wohnen.

Ob alt oder jung, Frau oder Mann – jeder kann eine Vormundschaft  übernehmen. Rechtliche Vorkenntnisse oder eine Ausbildung sind nicht nötig. „Gesucht werden vielmehr Menschen mit Einfühlungsvermögen und gesundem Menschenverstand“, erklärt SkF-Sozialarbeiterin Julia Hentzel. In der Auftaktveranstaltung am Donnerstag, 19. April, von 15 bis 16.30 Uhr im Erich-Klausener-Haus, Kemnastraße 7, gibt es eine kompakte Einführung. Welche Aufgaben hat ein Vormund und welche Pflichten bestehen? So müssen sich Mündel und Vormund mindestens einmal im Monat treffen und in einem zweiseitigen Jahresbericht muss die Entwicklung des Kindes festgehalten werden.

Bei den beiden weiteren Treffen beleuchtet Rechtsanwältin Kristina Reyntjes die rechtlichen Rahmenbedingungen (21. Juni), während Dr. Sebastian Bartoschek auf die psychologischen Hintergründe eingeht (26. September). „Alle Kinder haben aufgrund ihrer Familiensituation etwas erlebt“, sagt Julia Hentzel.

Die Vermittlung eines Mündels übernimmt der SkF. Die Bewerber werden jedoch auch in einer Kartei des Amtsgerichts gespeichert. In beiden Fällen bleibt der SkF auch nach der Vermittlung ein verlässlicher Partner und begleitet die Ehrenamtlichen weiter.

Info:
- Anmeldung (bis 13. April) bei Julia Hentzel, Tel. 02361/ 4859826, E-Mail: julia.hentzel@skf-recklinghausen.de
- Termine: Donnerstag, 19. April, 15 bis 16.30 Uhr; Donnerstag, 21. Juni, 17 bis 19 Uhr; Mittwoch, 26. September, 16 bis 18 Uhr

« zurück zur Übersicht