Bitte drehen Sie Ihr Gerät, damit Ihnen der Inhalt richtig angezeigt wird!
Folgen Sie uns auf Facebook

Ehrenamtliche aus der Medizinischen Hilfe erhalten Samariter-Nadel

Bürgermeister Christoph Tesche hat die Ehrenamtlichen Dr. Markus Dechene, Dr. Dirk Weinrich, Beate Haouas und Claudia Leimann aus der Medizinischen Hilfe Am Neumarkt mit der Samariter-Nadel ausgezeichnet.

Die Samariternadel gehört zu den wichtigsten Auszeichnungen der Stadt und wird einmal im Jahr vom Bürgermeister verliehen. Damit soll den ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern für ihre Arbeit in der Stadt und für die Gemeinschaft gedankt werden. Die Vorschläge für die Auszeichnung kommen zumeist von den Wohlfahrtsverbänden, aber ebenso aus der Bürgerschaft und vom Bürgermeister. Seit 2015 werden neben Einzelpersonen auch Gruppen ausgezeichnet.

Die "Medizinische Hilfe Am Neumarkt" wurde 2015 unter dem Namen „Medizinische Flüchtlingshilfe“ gegründet. Das Angebot hilft erkrankten Menschen in Recklinghausen. Ehrenamtlich tätige Ärzte behandeln bedürftige Menschen kostenlos, niedrigschwellig und auf Wunsch anonym. Zum Angebot der Medizinischen Hilfe gehört die wöchentliche allgemeinmedizinische Sprechstunde im SkF-Stadtteilbüro Süd, Am Neumarkt 33, in Recklinghausen-Süd sowie regelmäßige Kinderarztsprechstunden in den Flüchtlingsunterkünften.

Dr. Dirk Weinrich, Dr. Markus Dechene, Beate Haouas und Claudia Leimann setzen sich mit hoher Kontinuität und hohem Einsatz dafür ein, dass unsere Patienten menschenwürdig, unbürokratisch und mit viel Empathie versorgt werden. Sie tragen dazu bei, das Wohlbefinden und die allgemeine Lebensqualität vieler Menschen nachhaltig zu verbessern oder zu erhalten. Ohne den Einsatz des Teams der Medizinischen Hilfe wäre dies nicht möglich. Trotz eigener (beruflicher) Verpflichtungen hilft das Team denen, die besondere Aufmerksamkeit benötigen. Sie leisten somit einen wertvollen Beitrag für das Leben in der Stadt.

Weitere ausgezeichnete Einzelpersonen und Gruppen sind:

Dana Schekun engagiert sich ehrenamtlich als Tanz- und Akrobatiktrainerin im Jugendbereich.
 
Renate Holzinger ist ehrenamtliche Kassiererin des AWO-Ortsvereins Schimmelsheide und Mitarbeiterin im Stadtverband. Seit über 40 Jahren bringt sie sich aktiv in die Organisation ein und betreut derzeit die AWO-Begegnungsstätte am Bärenbach.
 
Udo Kühn ist seit mehr als 20 Jahren ehrenamtlicher Senioren-Reisebegleiter und ein ehemaliger Wettersteiger der Ruhrkohle AG. Daneben war er als Demenzbegleiter zur Entlastung pflegender Angehöriger tätig. Derzeit engagiert sich Kühn in Gesprächskreisen der Gastkirche und St. Antonius.
 
Dietlind Jacob ist ehrenamtliche Mitarbeiterin in der Kirchengemeinde Recklinghausen Ost, Bezirk Suderwich. Sie bringt sich vor allem im Bereich der Musik bei Kindern und Senioren ein, beispielsweise als Chorleitung.
 
Erwin Kammel arbeitet ehrenamtlich im Wohn- und Pflegezentrum Hohbrink der Kirsch Pflegeeinrichtungen. Er bereitet Lesungen vor, organisiert Veranstaltungen und verbringt sogar Weihnachten mit den Bewohner*innen.
 
Team Seniorennachmittag: Ursula Woznicki, Ilona Kähnert, Helga Laaks, Sigrun Gohl, Gabriele Scheffler, Brigitte Lotte, Stefanie Kuzmic-Rudolph, Sabine Kozlik-Noack:
Seit der Gründung 1991 trifft sich das Team regelmäßig in der Geschäftsstelle. Es werden monatlich wechselnde Themen besprochen und regelmäßig finden Kooperationsveranstaltungen mit dem Seniorenbeirat oder der Steintor-Apotheke statt, zum Beispiel zum Thema „richtige Einnahme von Medikamenten“.


« zurück zur Übersicht
Foto: Stadt Recklinghausen