Bitte drehen Sie Ihr Gerät, damit Ihnen der Inhalt richtig angezeigt wird!
Folgen Sie uns auf Facebook

Eine Tafel für die Tafel

14 Geschäfte verkaufen wieder die leckere Schokolade zugunsten des SkF-Tafelladens.

Die Solidaritätsaktion „Eine Tafel für die Tafel“ des Sozialdienstes katholischer Frauen (SkF) Recklinghausen e.V. geht in eine neue Runde. Bürgerinnen und Bürger können wieder mit dem Kauf der Tafelschokolade die „Recklinghäuser Tafel“ unterstützen. Der Reinerlös der Aktion wird vollständig zum Erwerb von haltbaren Lebensmitteln eingesetzt.

14 Geschäfte haben die „Tafel für die Tafel“ vorübergehend in ihr Sortiment genommen. Sie ist zu bekommen in Apotheken, Buchhandlungen, Lebensmittel-, Bekleidungs- und anderen Fachgeschäften. Wer eine Schokolade erwirbt, unterstützt die „Recklinghäuser Tafel“ in der Trägerschaft des SkF. Mit dem Reinerlös werden haltbare Lebensmittel hinzugekauft, um Schwankungen beim Spendenaufkommen ausgleichen zu können. Die 100-Gramm-Schokolade gibt es in den Varianten Vollmilch und Bio-Zartbitter. Der Stückpreis beträgt 2,50 Euro.

„Mit dem Kauf unterstützen sie eine wichtige soziale Einrichtung für Bürgerinnen und Bürger in unserer Stadt“, wirbt die stellvertretende SkF-Vorsitzende Ute Pahnke. „Wir danken allen beteiligten Kaufleuten, dass sie ihren Kundinnen und Kunden die Schokolade anbieten.“ Der Startschuss der Aktion erfolgte am Donnerstagvormittag bei Rewe Kramer am Oerweg 89 a. Am Nachmittag folgte ein Verkaufsstand im Palais Vest, Löhrhof 1.

Im Sommer 2017 hat der SkF die Tafelschokolade erstmals ins Programm genommen. Anlass war das 100-jährige Jubiläum des Ortsvereins.

Im Tafel-Laden an der Herner Straße 47 decken sich aktuell rund 1.600 Menschen mit Lebensmitteln ein, darunter etwa 500 Kinder. Einmal in der Woche können sie gespendete Waren zu einem Zehntel des Discountpreises einkaufen. Dafür sorgen 90 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer: An jedem Vormittag sammeln sie in Geschäften Lebensmittel wie Salat, Gemüse und Brot ein. Am frühen Nachmittag an vier Tagen in der Woche öffnen sich dann die Türen des Ladens.

Durch den Einsatz der Ehrenamtlichen in der „Recklinghäuser Tafel“ werden Lebensmittel einem sinnvollen Zweck zugeführt und nicht verschwendet und Bedürftige erhalten die Möglichkeit, günstig einzukaufen und so Geld für größere Anschaffungen anzusparen.

Hier gibt es die Tafelschokolade

Weitere Infos beim SkF Recklinghausen, Tel. 02361/ 485980. E-Mail: info@skf-recklinghausen.de; www.skf-recklinghausen.de

« zurück zur Übersicht