Bitte drehen Sie Ihr Gerät, damit Ihnen der Inhalt richtig angezeigt wird!
Folgen Sie uns auf Facebook

Hilfe für Kinder aus Trennungs- und Scheidungsfamilien

Das Gruppenangebot des SkF Recklinghausen für Mädchen und Jungen aus Trennungs- und Scheidungsfamilien am Dienstag 29. Oktober, mit einem „Tag der offenen Tür“ vor.

Kinder leiden unter der Trennung und Scheidung der Eltern. Für sie hat der Sozialdienst katholischer Frauen (SkF) deshalb ein besonderes Gruppenangebot eingerichtet. Bei den Treffen unter fachkundiger Leitung können die Mädchen und Jungen negative Erfahrungen und Ängste verarbeiten. Wie das funktioniert, erfahren Eltern und andere Interessierte am Donnerstag, 29. Oktober, bei einem „Tag der offenen Tür“ von 16 bis 19 Uhr im „Begegnung im Bäumchen“ an der Kemnastraße 17.

Wenn Eltern sich trennen, erleben die Kinder verwirrende Gefühle: Da ist die Wut auf Mama und Papa, weil die sich einfach nicht versöhnen wollen. Angst kommt auf, einen Elternteil zu verlieren. Und schließlich keimen Schuldgefühle: Kinder glauben, für die Trennung verantwortlich zu sein. „Einigen Eltern ist gar nicht bewusst, wie viel Kinder mitbekommen. Aber sie hören nicht nur, sondern spüren die Disharmonie zwischen den Eltern“, sagt Birgit Hoffmann. Die Sozialarbeiterin und ihre Kolleginnen Martina Kraus und Frauke Surmann erklären am „Tag der offenen Tür“, was das Projekt ausmacht.

Die Mädchen und Jungen erleben bei den 15 Treffen abwechslungsreiche Nachmittage. Sie werden methodisch herangeführt, ihre positiven und negativen Gefühle zuzulassen und auch auszudrücken, zum Beispiel durch den Einsatz von Gefühlsmasken. „Wenn die Gruppe sich dann besser kennengelernt hat, erzählen viele von sich und ihrer Lebenssituation. Reden entlastet“, weiß Diplom-Sozialpädagogin Martina Kraus. Die Teilnahme an der Trennungs- und Scheidungsgruppe ist kostenlos. Auf Wunsch werden die Kinder abgeholt und können auch Einzelgespräche vereinbart werden.

Eine neue Gruppe startet im Januar 2020. Einige Plätze sind noch frei. Anmeldungen nimmt Projektleiterin Martina Kraus entgegen unter Tel. 0151/ 20567222, E-Mail: martina.kraus@skf-recklinghausen.de. Eine Anmeldung zum „Tag der offenen Tür“ bei Kaffee und Kuchen ist nicht notwendig.

« zurück zur Übersicht
Beantworten die Fragen der Gäste beim „Tag der offenen Tür“ (v.r.): Sozialpädagogin Martina Kraus, Sozialarbeiterin Birgit Hoffmann und Frauke Surmann. Foto: Michael Richter/ SkF Recklinghausen