Bitte drehen Sie Ihr Gerät, damit Ihnen der Inhalt richtig angezeigt wird!
Folgen Sie uns auf Facebook

Kartellverband sammelt unter den Mitglieder spontan 1.900 Euro für die „Tafel"

Als die Mitglieder im Kartellverband-Ortszirkel Vest Recklinghausen von der akuten Notsituation in der „Recklinghäuser Tafel“ hörten, schritten sie direkt zur Tat. Der Vorstand bat seine Mitglieder um eine Spende für die SkF-Einrichtung. Mit großem Erfolg.

„Durch einen Aufruf zu besonderer Spende anlässlich erhöhten Bedarfs der Tafel in der Corona-Krise konnten wir jetzt 1.900 Euro überweisen“, berichtet Richard Voigt, der mit Burkhard Reisige und Jürgen Vahlhaus zum Vorstand des Ortszirkels gehört. Viele Mitglieder hätten sofort auf die E-Mail des Vorstandes reagiert und ihre Spende überwiesen.

Der Kartellverband (KV)-Ortszirkel Vest Recklinghausen ist ein Zusammenschluss älterer Mitglieder katholischer Studentenvereine auf Ortsebene. Neben religiöser, gesellschaftlicher und bildungsorientierter Arbeit spielt die Bereitschaft, soziale Verantwortung zu übernehmen, eine wichtige Rolle. So unterstützt der Verein seit 2008 die „Recklinghäuser Tafel“ in der Trägerschaft des SkF. Die damalige SkF-Vorsitzende Trude Giel hatte den Ortszirkel, dem auch ihr Mann Horst Giel angehört, um Hilfe gebeten. Seitdem konnten jährlich Spenden von 4.000 bis 7.000 Euro überwiesen werden. Die Beträge kamen u.a. bei Geburtstagen und Sammlungen zu anderen besonderen Gelegenheiten zusammen.
 
Info:
Recklinghäuser Tafel
Herner Straße 47
45659 Recklinghausen
Kontakt:
Daniel Ruppert, Tel. 02361/ 31303 und Tel. 0151/ 117 117 25
E-Mail daniel.ruppert@skf-recklinghausen.de

« zurück zur Übersicht
Der Vorstand des Ortszirkels Jürgen Vahlhaus, Richard Voigt (Vorsitzender) und Burkhard Reisige initiierten die Aktion zur Akut-Hilfe für die SkF-Tafel. Foto: privat